Beiträge

Rechtsschutz bei Darlehensstreitigkeiten

Mit der richtigen Versicherung immer auf der sicheren Seite

Aufgrund diverser Pressemitteilungen kommt es immer häufiger zu Streitigkeiten mit Banken aufgrund fehlerhafter Widerrufsklauseln bei Darlehensverträgen. Allerdings lassen sich Ansprüche ohne anwaltliche Hilfe kaum durchsetzen. Da sich die meisten Kreditinstitute auf den Standpunkt stellen, dass die Verträge gültig seien, ist eine gerichtliche Klärung oft unvermeidlich. Aufgrund hoher Anwalts- und Gerichtskosten nehmen viele Darlehensnehmer Abstand von einer Klage. Eine Rechtschutzversicherung kann hier eventuell die Kosten übernehmen, sofern das Darlehen nicht im Zusammenhang mit einer Bautätigkeit vereinbart wurde. Kredite, die der Finanzierung einer gebrauchten Immobilie dienen, fallen in der Regel nicht unter diese Ausschluss-klausel der Rechtsschutzversicherer.     INFO_8