Vorwort – Bernhard Stammler

Liebe Leserinnen
und Leser,

„Mehrwert für Menschen.“ Keine andere Aussage trifft besser den Grund unseres gesamten Handelns. Erstmals informieren wir Sie an dieser Stelle auch in unserer neuen Rechtsform der Aktien­­gesellschaft. Im letzten Jahr haben wir durch die Verschmelzung der MAS Consult GmbH Stammler und der MAS Consult Stammler und der sich daran anschließenden Umwandlung in eine AG den Grundstein für ein weiteres organisches Wachstum gelegt. Die daraus resultierenden Synergie­effekte sollen zu einer noch besseren Betreuungs­qualität für unsere Mandanten führen. Als Rechts­nachfolger der bisherigen Firmen übernimmt die AG die Betreuungs­pflichten unserer Kunden in vollem Umfang. Ein zusätzliches großes Projekt steht in diesem Jahr auf unserer Agenda. Wir sind gerade dabei ein neues Kunden­verwaltungs­system in unserem Betrieb zu installieren, welches uns für die verstärkt geforderten Beratungs- und Dokumen­tations­pflichten ein hohes Maß an Unter­stützung liefern soll. Wir sind zuver­sichtlich, dass wir die Um­­stellung auf unser neues System ohne wesent­liche Be­ein­trächtigung unserer Service­­qualität schaffen werden. Während wir uns für die zukünftigen Auf­gaben gut aufstellen wollen, werden von politischer Seite neue Reformen angestoßen, deren Finanzier­­barkeit auf lange Sicht sehr kontrovers diskutiert wird. Die geplante Renten­reform wird mit Sicher­heit nicht dazu beitragen, die Ver­sorgung im Alter für den Groß­teil der Bevölkerung massiv zu verbessern. Die Tendenz geht meines Erachtens eher in Richtung Einheits­­rente mit Grund­­versorgung. Dies macht eine solide lang­­fristige Vermögens- und Versorgungs­­planung umso wichtiger, um von den staat­lichen Systemen zunehmend unabhängiger zu werden. Die hier veröffentlichten Artikel können nur Ansätze liefern und an der ein oder anderen Stelle zum Nach­­denken auffordern. Im persön­lichen Gespräch steht Ihnen Ihr Berater mit weiter­­gehenden Infor­mationen immer zur Ver­fügung. Nutzen Sie diese Mög­lichkeit. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine angenehme Lektüre! Herzlichst Ihr Bernhard Stammler